Presse

Driving Dreams in der Presse



Bericht über Driving Dreams im SONNTAGSBLITZ vom 14. 8. 2016

Mit dem Kapitän ins Grüne

Wir verlosen ein ganzes Wochenende mit einem exklusiven Oldtimer

NÜRNBERG —
Wer Anfang der 50er Jahre etwas auf sich hielt, fuhr Opel. Aber nicht irgendeinen: Der Opel Kapitän war das Prestigefahrzeug der frühen Nachkriegszeit. Die Liste derjenigen, die sich diesen chromblitzenden Wagen leisten konnten, liest sich wie ein Who’s who der jungen Bundesrepublik: Hans Albers, Heinz Rühmann, Max Schmeling und Curd Jürgens besaßen diesen Wagen, der mit seiner langen Motorhaube stark an amerikanische Autos dieser Zeit erinnert.

Wie fühlt es sich wohl an, mit einem solchen Wagen zu fahren? Ein SONNTAGSBLITZ- Leser darf das ein ganzes Wochenende lang – von Freitagfrüh bis Sonntagabend inklusive 400 Kilometer – ausprobieren, denn wir verlosen in Kooperation mit dem Oldtimer-Verleih „Driving Dreams“ die Fahrt mit diesem Traumauto. Lediglich die Benzinkosten sind selbst zu tragen. Der dunkelrot lackierte Sechs-Zylinder wurde 1952 gebaut; von 1977 bis 2015 stand er in einer Garage und hielt 38 Jahre Dornröschenschlaf, bis Uta und Reinhold Kraus, Gründer der Driving Dreams, das Fahrzeug erwarben und restaurierten. Damit verfügt der Oldtimerverleih nun über zehn erstklassig erhaltene Fahrzeuge: Neben dem „Kapitän“ kann man unter anderem einen orangeroten Fiat 500 F (Baujahr 1971), ein VW-Käfer Cabrio (1979), ein Mercedes 300 SL-Cabrio (1987) einen Citroën 15 Six (1951) oder auch einen Triumph TR6-Roadster leihen. Auch unser Gewinner darf sich, sofern er oder sie nicht schon beim Anblick des Opel Kapitän dahinschmilzt, ein alternatives Auto aus dem Oldtimer-Fuhrpark auswählen.

Wer gewinnen möchte, schreibt an die Redaktion SONNTAGSBLITZ, Marienstraße 9—11, 90327 Nürnberg oder mailt an sonntagsblitz@pressenetz.de. Die Teilnehmer müssen mindestens 25 Jahre alt und seit mindestens fünf Jahren im Besitz eines Führerscheins sein. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 18. August 2016. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. sb

Driving Dreams, Braunsbacher
Straße 29, 90765 Fürth,
Telefon 0911/34700066.
www.drivingdreams.de



Artikel im Doppelpunkt vom März 2014

Oldtimer & Youngtimer mieten

Die Tage bis zum Frühlingserwachen sind gezählt. Wie wär´s da, die ersten lauen Lüftchen mit einem echten automobilen Klassiker zu genießen? Beispielsweise bei der Fahrt durch die Fränkische Schweiz, beim Streifzug ins Altmühltal oder in eine andere Himmelsrichtung. Das Stichwort heißt mieten! Für einen einzelnen Tag oder ein komplettes Wochenende. In jedem Fall aber für erlebnisreiche Stunden. Möglich macht das Driving Dreams, Braunsbacher Str. 29 in Fürth. Das Start-up-Unternehmen bietet Old- und Youngtimer-Fans typische Sympathieträger der 1950er bis 1980er Jahre an. Ente, Ciquecento, Gangsterlimousine. Und einige mehr. Alle zu selbst fahren! Und für Verliebte, die sich trauen, natürlich auch direkt zum Standesamt. www.drivingdreams.de



Artikel in den Nürnberger Nachrichten vom 27.01.2014

"Er muss rund sein und hinten schön rasseln"

Mit einem Käfer fing alles an:
Zwei Nürnberger und ihre Leidenschaft für alte Autos - Oldtimer zu vermieten

VON CLAUDIA BEYER

Seit Jahrzehnten verbindet Uta und Reinhold Kraus aus Nürnberg eine große Leidenschaft: alte Autos.
"Ich gehöre zur 68er Generation. Damals hatte man mit 18 entweder einen Käfer, eine Ente oder einen R4. Ich war Käferfan", erzählt Reinhold Kraus. Was er an diesem Wagen schätzte? "Seine Verlässlichkeit" - kommt es wie aus der Pistole geschossen. "Er muss rund sein und hinten schön rasseln", schwärmt er. Der Motor befand sich hinter der Hinterachse. Klar, dass der neue VW Beetle, den Kraus als "Golf mit rundem Häuschen" bezeichnet, bei ihm keine Chance hat.
Kraus fuhr damals einen blauen VW Käfer, lebte im hessischen Marburg und lernte dort auch seine heutige Frau kennen. Er war damals 18, sie 19 Jahre alt. Seine Leidenschaft für Autos ist jedoch noch älter. Schon als Junge hat er in den 60er Jahren begeistert den Mercedes seines Vaters geputzt. Bis heute übernimmt er die Pflege seiner Autos höchstpersönlich.

Gangsterauto als Firmenwagen
"Der Käfer war klasse", aber natürlich hätte er als 18-Jähriger lieber einen Porsche gehabt, ergänzt er. "Ich habe mir im Laufe der Zeit meine Träume erfüllt - beziehungsweise sie mir erschrieben", sagt der selbstständige Werbetexter rückblickend. Der graue Citroen 15 Six war jahrelang sein Firmenauto. Heute vermietet er die Limousine, Baujahr 1951, samt Geigenkasten auf der Rückbank - "für die Knarre, die halt zu einem Gangsterauto gehört", erzählt der 61-Jährige augenzwinkernd.
Zum Studieren kam Reinhold Kraus vor rund 30 Jahren nach Nürnberg. "Ich glaube, ich war der einzige Student, der eine Frau mitgebracht hat", sagt er schmunzelnd. Im Laufe der Zeit ist seine Autoleidenschaft gewachsen, die seine Frau Uta, die als Physiotherapeutin arbeitet, mit ihm teilt. Im Sommer 2013 erfüllte sich das Ehepaar dann mit der Eröffnung von "Driving Dreams" im Knoblauchsland einen lang gehegten Traum. Liebevoll verwandelten die beiden das ehemalige Depot einer Fahrschule, das jahrelang leer stand, in eine Autohalle. Hier glänzen jetzt acht Old- und Youngtimer um die Wette, die man tageweise mieten kann. Aber auch Omas Küchenbuffet oder eine Tonbandmaschine haben hier einen Platz gefunden. "Ich habe ein Faible für alte Sachen", so Kraus.
Vom Citroen 2CV über Fiat 500F mit Rolldach bis zum Morris Minor - die alten Wagen lassen das Herz von Autoliebhabern höher schlagen. Der Jüngste unter den Vierrädern ist ein 14 Jahre alter Jaguar Daimler V8, der Älteste jenes Gangsterauto, das inzwischen auf 63 Lenze blickt. Kraus spricht von Sympathieträgern, "nicht die schnellsten und teuersten Wagen stehen hier, sondern jene, die ein Lächeln ins Gesicht zaubern und Erinnerungen an vergangene Zeiten wach werden lassen".

Im Winterschlaf
Derzeit herrscht Winterpause, erst ab März lässt er die alten Gesellen wieder auf die Straße. Deutschlandweit hat er nach ihnen gesucht. Auch privat frönen die Eheleute ihrer Autoleidenschaft, dabei darf natürlich ein 50 Jahre altes Käfer-Cabrio nicht fehlen. Dunkelbraun mit beigen Dach - "ein Traum", schwärmt sie, "der noch nie eine Schneeflocke gesehen hat".

Copyright (c)2014 Verlag Nürnberger Presse, Ausgabe 27/01/2014


Bericht über Driving Dreams in den FÜRTHER NACHRICHTEN vom 1. 8. 2015

Oldtimer zum Mieten

Echt stark, dass sich auch Wirtschaftsjournalisten für unsere Dienstleistungen interessieren. Hier der lesenswerte Wochenendausgabe-Artikel aus dem Wirtschaftsteil der FÜRTHER NACHRICHTEN. Zugegeben, darauf sind wir ziemlich stolz…

Ein Klick – und Sie wissen mehr: nordbayern.de


Bericht über Driving Dreams im SONNTAGSBLITZ vom 24.7.2015

Blech gewordene Träume

NÜRNBERG - Einmal selbst mit einem Oldtimer unterwegs sein? Ein ganzes Wochenende lang? Diesen Traum erfüllt der SONNTAGSBLITZ gemeinsam mit dem Fürther Klassiker-Verleih „Driving Dreams“ von Uta und Reinhold Kraus.

„Wenn ich einmal eine Halle habe,...

Lesen Sie den ganzen Artikel bei »nordbayern.de